Werbung im SZHR: Mediadaten · KleinanzeigenRund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  23.04.2014 - 09:05 Uhr
Stadt Oldenburg:
Gewinn für beide Seiten
Oldenburg (lrs). Es gibt kaum einen Bereich, in dem der demographische Wandel keine Rolle spielt. Doch statt dieses Schlagwort nur zu bemühen, kommt es vielmehr darauf an, diesen auch zu gestalten. 75...

weiterlesen...

 
Landkreis Ammerland:
Angler gehen in die Luft
Apen (red). Eigentlich lieben Angler ja das nasse Element. Aber die Mitglieder des Sportfischereivereins Apen haben auch ein Herz für die gefiederten Lebewesen. Sie beteiligen sich an einer...

weiterlesen...

 
Oldenburg. Eine gute Nachricht brachte das Spiel der EWE Baskets bei den Telekom Baskets Bonn abseits der 79:84-Niederlage nach Verlängerung in jedem Fall: Adam Chubb ist zurück auf dem Parkett. In...

weiterlesen...

 
   
Share |

Kollektives Familienleben

Sven Hunger-Weiland


Viele Familien feierten gestern die 13. Geburtstag des RonaldMcDonald-Hauses in Oldenburg mit einem kleinen, familiären Fest.Foto: pv
Oldenburg (hun). Auch wenn manchen Familien sicherlich gar nicht zum Feiern zumute ist – ein bisschen zu feiern gab es schon am gestrigen Dienstag im „RonaldMcDonald-Haus“ am Breewaterweg in Oldenburg. Immerhin feierte die Einrichtung auf den Tag genau ihren 13. Geburtstag – und für unzählige Familien ist und war dies in diesem Zusammenhang ein Glückstag vor dem Hintergrund, ihren kranken Kindern immer nahe sein zu können.
Am 22. April 2001 wurde das RonaldMcDonald-Haus am Oldenburger Klinikum eröffnet. Seither reisten rund 3.700 Familien an, um dort manchmal  nur eine, zumeist jedoch viele Nächte im Haus zu verbringen, um ihren Kindern nahe zu sein, die im benachbarten Kinderkrankenhaus behandelt wurden: „Wenn man von durchschnittlich vier Personen pro Familie ausgeht, dann habe bei uns in den vergangenen Jahren insgesamt 14 800 Menschen eine zeitweilige Bleibe gefunden“, rechnet Iris  Neumann-Holbeck, Leiterin des Hauses, vor.
Und das stellt sich fast zwangsläufig eine Art kollektives Familienleben ein: „Wie oft wurde und wird bei uns gelacht und geweint, erzählt und zugehört, bei einer Tasse Tee oder während des Kuchenbackens“, berichtet sie. Hier teilen sich die Angehörigen der Kinder Sorgen und Hoffnungen, Freude und Erwartungen, bisweilen auch Trauer.
Und die Auslastung des Hauses ist gut, reicht in vielen Wochen des Jahres an die 100 Prozent heran. Insgesamt 4.745 Nächte war das Haus in den vergangenen 13 Jahren bewohnt. Ohne ehrenamtliche Helfer sei diese anfallende Arbeit nicht zu schaffen – 35 sind es zur Zeit, die einen Teil ihrer Freizeit in das Haus stecken. Sie sorgen nicht nur für die Deko zu Ostern, frischen Kaffee oder Kuchen, sondern haben auch jederzeit ein offenes Ohr für die zeitweiligen Bewohner.
Unterhalten wird das Haus zu einem wesentlichen Teil aus Spenden. Die Spenden aus der Region kommen direkt dem Haus zugute.
Darüber hinaus wird auch die McDonalds Kinderhilfe Stiftung unterstützt, die ihrerseits die 19 deutschen Häuser unterstützt. Für das Oldenburger Haus hat sich im übrigen prominente Untersützung gefunden. Zum einen hat Horst Milde, ehemaliger Landtagspräsident und von 1986 bis 1991 Oldenburger Oberbürgermeister, sowie Moderatorin und „Miss-Macherin“ Ines Klemmer die Schirmherrschaft über die Einrichtung übernommen.

Artikel vom 22.04.2014




Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
zurück zur Übersicht

E-PAPER


20.04.2014

 Stadt Oldenburg
 Ammerland
 Landkreis Oldenburg

 E-Paper Archiv



BEILAGEN


  • Azubi 2014 Ausgabe Ammerland
  • Azubi 2014 Ausgabe Landkreis
  • Azubi 2014 Ausgabe Oldenburg
  • Bauen+Wohnen+Garten Ausgabe Stadt
  • Bauen+Wohnen+Garten Ausgabe Landkreis
  • Bauen+Wohnen+Garten
  • EverstenLokal
  • Auto Mobil

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite  
Stadt Oldenburg  
Landkreis Oldenburg  
Landkreis Ammerland  
Sport   » Fussball
» Handball
» Basketball
» Spielberichte
Veranstaltungen  
Media Daten
Kleinanzeigen
Kontakt  
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
E-Paper
Archiv  

Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

DasBLV   Sonntagsblatt Vechta   Wesermarsch am Sonntag
Wochenblatt Clopppenburg   Hunte Report   SonntagsReport

 

WP Werbe-Plus Verlags GmbH & Co. KG · Rheinstraße 2 · 26135 Oldenburg · Tel: 0441 / 80 04 - 0 · Fax: 0441 / 80 04 - 30 · innend@sonntags-zeitung.net         · Kontakt · Impressum