Werbung im SZHR: Mediadaten · KleinanzeigenRund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  23.08.2014 - 11:25 Uhr
Oldenburg/lrs. „Meine beste Freundin ist gestorben, und ich fühle mich total allein“, „Mein Bruder ist tödlich verunglückt, und ich kann mit niemandem darüber sprechen. Meine Eltern...

weiterlesen...

 
Landkreis Ammerland:
Ankommen ist das Ziel
Bad Zwischenahn (sab). „Wir sind voll, und das ist schön so“, freute sich gestern DLRG-Organisator Ralf Zimmermann über 300 Schwimmer, die am kommenden Samstag, 23. August, „Quer...

weiterlesen...

 
BAD ZWISCHENAHN/sw. Mit einer Neuerung geht in diesem Jahr der Triathlon Club Oldenburg „Die Bären“ am kommenden Wochenende in Bad Zwischenahn an den Start: „Diesmal findet die...

weiterlesen...

 
   
Share |

 Ein Wunsch ist in Erfüllung gegangen

Von Lars Ruhsam


Isabel Gülck, frisch gekürte Miss Germany und amtierende Miss Ashampoo, stattet Oldenburg einen Besuch ab. Ashampoo-Geschäftsführer Sebastian Schwarz nutzte die Gelegenheit, um ihr einen Rundflug über ihren Heimatort zu schenken. Foto: Ruhsam
Oldenburg. Der 11. Februar 2012 dürfte ein Datum sein, dass Isabel Gülck wohl ihr Leben lang nicht vergessen dürfte. An diesem Tag, einem Samstag, wurde die amtierende Miss Ashampoo im Europa-Park Rust zur neuen Miss Germany gewählt. Nun stattete sie der Heimat ihres „Namensgebers“ einen Besuch ab.
„Es ist in der letzten Woche soviel geschehen, ich konnte das noch gar nicht alles realisieren“, blickt die 20-jährige auf ihre erste Woche als Miss Germany zurück. Unter anderem stand sie bereits bei Stefan Raab Rede und Antwort, bei Vox war sie in der Sendung „Auf und davon“ zu bewundern. „Anfang März wird Isabel wohl bei Thomas Gottschalk zu Gast sein“, verrät Horst Klemmer, Seniorchef der Miss Germany Corporation (MGC). Im April ist die sympathische Schleswig-Holsteinerin dann bei „Verstehen Sie Spaß?“ zu sehen, ob als Gast oder als „Opfer“ sei hier noch nicht verraten. Ein Ende der Termine und Auftritte ist nicht abzusehen, rund 140 werden es wohl werden, bis ihre Nachfolgerin Anfang 2013 gekürt wird. Damit dürfte einer ihrer sehnlichsten Wünsche, nämlich mehr in der Öffentlichkeit zu stehen, ziemlich schnell in Erfüllung gehen.
Mit Bravour hat sie die erste offiziellen Termine absolviert. „Es liegt Isabel, sich gut zu präsentieren“, sagt Ines Klemmer, bei der MGC unter anderem für die Termine der Miss Germany zuständig. Und als ehemalige Miss Germany und Miss World kann sie recht gut beurteilen, welches Potential in den jungen Damen steckt. Bei Isabel Gülck sei vieles möglich, meint sie.
Nach einer Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau absolviert sie momentan eine weitere Ausbildung zur Versicherungsfachfrau im Büro ihres Vaters. „Der Lehrvertrag muss nun erstmal ruhen“, sagt sie schmunzelnd. Wie es nach dem Jahr weitergeht, müsse abgewartet werden, sagt Horst Klemmer. „Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie etwas im Bereich der Moderation macht, das scheint ihr gut zu liegen“, findet er. Kein Wunder, denn sie ist ein sehr offener Mensch, geht gerne auf Menschen zu, möchte diese gerne näher kennen lernen. Dazu passt ihr Motto „Tue alles, was gut ist“.
In ihrem Heimatort Horst, einem Ort mit 5.000 Einwohnern, schlug die Nachricht vom Gewinn der Miss-Germany-Wahl ein wie die sprichwörtliche Bombe. „Der ganze Ort hat sich für mich gefreut, es gab unheimlich viele Gratulanten“, berichtet Isabel Gülck. Nur eines habe es nicht gegeben: Neider. Das dürfte wohl nicht zuletzt dem Umstand geschuldet sein, dass Deutschlands schönste Frau ihre ländliche Heimat liebt — und aus dieser Liebe auch keinen Hehl macht.
Mit ihr wurde erstmals eine Miss Ashampoo zur Miss Germany gewählt. Darauf ist das weltweit agierende Software-Unternehmen mit Sitz in Oldenburg zurecht stolz. „Unser Engagement hat sich ausgezahlt. Sein traumhaft schönes Gesicht steht jetzt für unser Unternehmen“, freut sich Ashampoo-Geschäftsführer Sebastian Schwarz. Ein Riesenerfolg für das Unternehmen, findet auch Horst Klemmer und ist sich sicher: „Das gesamte Ausmaß wird sich erst noch zeigen.“

Artikel vom 21.02.2012




Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
zurück zur Übersicht

E-PAPER


17.08.2014

 Stadt Oldenburg
 Ammerland
 Landkreis Oldenburg

 SZ am Wochenende

 E-Paper Archiv



BEILAGEN


  • Bauen+Wohnen+Garten Ausgabe Stadt
  • Bauen+Wohnen+Garten Ausgabe Landkreis
  • Bauen+Wohnen+Garten
  • EverstenLokal
  • Auto Mobil

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite  
Stadt Oldenburg  
Landkreis Oldenburg  
Landkreis Ammerland  
Sport   » Fussball
» Handball
» Basketball
» Spielberichte
Veranstaltungen  
Media Daten
Kleinanzeigen
Kontakt  
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamtionen  
E-Paper
Archiv  

Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

DasBLV   Sonntagsblatt Vechta   Wesermarsch am Sonntag
Wochenblatt Clopppenburg   Hunte Report   SonntagsReport

 

WP Werbe-Plus-Verlags GmbH & Co KG · Elisabethstraße 5 · 26135 Oldenburg · Tel: 0441 / 9242 - 0 · Fax: 0441 / 9242 - 230 · info@szhr.de                  · Kontakt · Impressum