Werbung im SZHR: Mediadaten · KleinanzeigenRund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  01.11.2014 - 02:30 Uhr
OLDENBURG/lrs. Die Oldenburger Grünkohlakademie, deutschlandweit die einzige Einrichtung ihrer Art, startet in ihr viertes Semester. Der Startschuss fällt heute im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags...

weiterlesen...

 
Landkreis Ammerland:
Verantwortung übernommen
Edewecht (sg). Über 29 neue Schulsanitäter freut sich die Edewechter Oberschule. Die zehn- bis 16- jährigen Mädchen und Jungen aus den Jahrgängen fünf bis neun konnten jetzt ihren neu eingerichteten...

weiterlesen...

 
OLDENBURG. Platz zwei in der Tabelle, keine Niederlage, nur ein Unentschieden – die Lage beim VfL Oldenburg könnte besser kaum sein. Gegen die Vulkam Ladies Koblenz-Weibern soll heute der nächste...

weiterlesen...

 
   
Share |

Vorläufige Lösung


Ortstermin: Landrat Frank Eger (rechts) und Hudes Bürgermeister Axel Jahnz (links) wollen den Kreuzungsbereich am Bahnübergang in Wüsting in den kommenden sechs Monaten entschärfen. Foto: Manns

Wüsting/ma. Seit Jahren ist der Kreuzungsbereich beim Bahnübergang in Wüsting ein Gefahrenpunkt. Vor allem auch Schüler, die die Schienen zu Fuß zur nahe gelegenen Grundschule überqueren müssen, laufen Gefahr, von Lkws, die von der Bahnhofstraße in den Kreuzungsbereich einbiegen, erfasst zu werden. ist die Kurvenführung für die großen Fahrzeuge doch zu eng, so dass sie bei Gegenverkehr genötigt sind, den Bürgersteig zu schneiden.

Um das Schneiden des Bürgersteigs zu unterbinden, hat die Gemeinde Leitpfosten am Rande des Bürgersteigs der Bahnhofstraße aufgestellt. Mit mäßigem Erfolg: Die Pfosten müssten regelmäßig durch die Gemeinde erneuert werden, berichtet Hudes Bürgermeister Axel Jahnz, da sie von Lkws beim Abbiegen überfahren würden.

Nachdem Gespräche mit der Deutschen Bahn über einen zusätzlichen Fußgänger-Schranke über die Gleise vorerst gescheitert sind, streben der Landkreis und die Gemeinde nun ein vorläufige Lösung an. Am Donnerstag haben sich Landrat Frank Eger und Bürgermeister Axel Jahnz an dem Kreuzungsbereich zum Ortstermin getroffen, um eine mögliche Lösung des Problems vorzustellen. Sowohl bei der Bahnhofstraße als auch bei der Hauptstraße handelt es sich um Kreisstraßen.

An der Hauptstraße möchte der Landkreis in Höhe der Mündung Bahnhofstraße eine Fußgänger-Druckampel installieren. Hier könnten die Fußgänger und Radfahrer dann gefahrlos die Straßenseite wechseln und dann ortsauswärts linksseitig entlang der Hauptstraße zur Straße An der Schule gelangen. Die Straße An der Schule zweigt ortsauswärts linksseitig von der Hauptstraße ab, an ihr liegt die Grundschule.

Bis die rechtlichen Fragen geklärt und die Druckampel installiert ist, womit Landrat Frank Eger in den nächsten sechs Monaten rechnet, erhalten die zwölf Grundschüler in Wüsting, die den Kreuzungsbereich Bahnhof-/Hauptstraße queren müssen, kostenlos ein Busticket vom Landkreis. Mit diesem Ticket, das den betroffenen Familien in der kommenden Woche zugeschickt wird, können die Schüler gefahrlos im Bus die kaum zwei Kilometer entfernte Schule erreichen.

Mit der vorläufigen Entschärfung des Kreuzungsbereichs möchten der Landkreis und die Gemeinde die Bahn jedoch nicht aus der Verantwortung lassen. Nach wie vor wird ein separater, beschrankter Fußgängerübergang über die Gleise gefordert. Der Bahn sei das zu teuer und zu zeitintensiv, berichtet Frank Eger, da in der Höhe der geplanten Fußwegquerung Sicherheitstechnik in den Gleisen verbaut sei. Die Hauptverbindung Oldenburg – Bremen wäre monatelang für den Zugverkehr nicht nutzbar, argumentiere die Bahn.


Artikel vom 21.02.2012




Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
zurück zur Übersicht

E-PAPER


SonntagsZeitung

 Stadt Oldenburg vom 26.10.2014
 Ammerland vom 26.10.2014
 Landkreis Oldenburg vom 26.10.2014

 SZ am Wochenende vom 26.10.2014


HR-am-Mittwoch · HR-am-Wochenende:

 Ausgabe Oldenburg vom 29.10.2014
 Ausgabe Ammerland vom 29.10.2014


E-Paper Archiv

 E-Paper Archiv SonntagsZeitung
 E-Paper Archiv HR

SITEMAP


Startseite  
Stadt Oldenburg  
Landkreis Oldenburg  
Landkreis Ammerland  
Sport   » Fussball
» Handball
» Basketball
» Spielberichte
Veranstaltungen  
Media Daten
Kleinanzeigen
Kontakt  
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamtionen  
E-Paper
Archiv  

Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

DasBLV   Sonntagsblatt Vechta   Wesermarsch am Sonntag
Wochenblatt Clopppenburg   Hunte Report   SonntagsReport

 

WP Werbe-Plus-Verlags GmbH & Co KG · Elisabethstraße 5 · 26135 Oldenburg · Tel: 0441 / 9242 - 0 · Fax: 0441 / 9242 - 230 · info@szhr.de                  · Kontakt · Impressum